Jan Hensel zum Vorsitzenden gewählt 

Rund 20 junge Leute aus Schessel und Sittensen, die ein gemeinsames politisches Interesse vereint, haben sich im Landgasthof Oehr in Sittensen getroffen. Unter der Versammlungsleitung des JU-Kreisvorsitzenden Matthias Raeker aus Bremervörde wurde der neue JU-Gemeindeverband Sittensen-Schessel aus der Taufe gehoben. In den Vorstand des jungen Verbandes wurden Jan Hensel als Vorsitzender, Yannic Busse und Edith Büchner als Stellvertreter, Madita Baden als Schriftführerin und Christopher Schröder als Schatzmeister gewählt. Kassenprüfer wurden Bennett Meyer und Frederik Hinniger. Nach den Verbänden Rotenburg, Selsingen und Bremervörde ist  mit Sittensen-Scheessel nun der vierte JU-Gemeindeverband gegründet worden, um die Mitte des Landkreises noch besser abdecken zu können. Knapp 180 junge Menschen zwischen 14 und 35 Jahren engagieren sich damit nun kreisweit in der Jugendorganisation der CDU, wie Matthias Raeker mitteilt. Ehrengäste der Gründungsversammlung waren Andrea Burfeind von der CDU Sittensen und Günter Bassen von der CDU Scheessel sowie der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Marco Mohrmann. Mit ihnen diskutierten die Jungpolitiker über Themen wie Netzausbau und Gesundheitsversorgung und planten ihre ersten Veranstaltungen. Der neue Verband ist unter der e-mail-Adresse des Vorsitzenden post@jan-hensel.de zu erreichen und freut sich über weitere politisch Interessierte, die gerne mitmachen wollen.

v.l. Günter Bassen, Yannic Busse, Bennett Meyer, Christopher Schröder, Madita Baden, Frederik Hinniger, Edith Büchner, Dr. Marco Mohrmann